Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

  This page in English

Bürgerservice

Rechts- und Ordnungsamt
26. und 27. November 2014
Funde kommen unter den Hammer

Versteigerungshammer und Gelscheine. (Quelle: Andrey Chmelyov - Fotolia.com)

Das Fundbüro der Landeshauptstadt Mainz versteigert in Kürze wieder Fundsachen, die weder vom Finder noch vom Verlierer abgeholt wurden. Die Versteigerung findet im Kreyßig-Flügel des Stadthauses in der Kaiserstraße 3-5 statt.
Versteigerung von Fundsachen - weitere Informationen.


Bürgeramt
Web-Dienste des Bürgeramts

Laptop mit Lesegerät. (Quelle: Bundesministerium des Innern Bearbeitet: Landeshauptstadt Mainz)

Das Bürgeramt bietet Ihnen verschiedene Dienstleistungen an, die Sie von zu Hause online beantragen können. Voraussetzung hierfür ist der Besitz eines freigeschalteten Elektronischen Personalausweises sowie das entsprechende Kartenlesegerät.
Web-Dienste.


Landkreis Mainz-Bingen
Betreuungsgeld: Kreis übernimmt Bearbeitung für Mainz

Die Kreisverwaltung Mainz-Bingen übernimmt die Bearbeitung des Betreuungsgeldes für Mainz. Der Anspruch auf Betreuungsgeld tritt zum 1. August 2013 in Kraft. Die erstmalige Auszahlung ist frühestens ab dem 1. Oktober möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Kreisverwaltungs Mainz-Bingen unter dem Stichwort "Betreuungsgeld".
Infos zum Betreuungsgeld


Umweltzone Mainz-Wiesbaden

Hinweisschild Umweltzone. (Quelle: Landeshauptstadt Mainz)

Die Städte Mainz und Wiesbaden haben eine gemeinsame Umweltzone eingeführt, in der nur noch Fahrzeuge mit grüner Plakette verkehren dürfen. Informationen über Einführung, Feinstaubplakette, Förderprogramme und Ausnahmen erhalten Sie hier.
Umweltzone Mainz-Wiesbaden.


Entsorgungsbetrieb Mainz
Mainzer Abfallkalender online

Wann kommt die Müllabfuhr im neuen Jahr? Ändern sich die Abholtermine der Gelben Säcke? Und wie verschieben sich die Termine an den Feiertagen? Diese und ähnliche Fragen können Sie bequem über das Internet klären. Oder lassen Sie sich per E-Mail an die Abfuhrtermine erinnern.
Der Abfallkalender des Entsorgungsbetriebs der Stadt Mainz.


Bargeldlos und bürgerfreundlich: EC-Cash-Geräte im Bürgerservice und in den Ortsverwaltungen

Bargeldlos zahlen? Das ist Bürgerinnen und Bürgern seit April dieses Jahres an vielen Stellen der Stadtverwaltung möglich und hat sich bewährt. Wie das Bürgeramt mitgeteilt hat, sind die Bürgerinnen und Bürger ausgesprochen zufrieden mit der Einführung der EC?Cash?Geräte. Denn diese verkürzen erneut die Wege für die Nutzerinnen und Nutzer.
Bargeldlos zahlen.


ServiceCenter
Behördenrufnummer 115

Ihre Behördenrufnummer 115.

Auch in Mainz können sich Anrufende künftig unter der bundeseinheitlichen Behördennummer 115 direkt über Leistungen der öffentlichen Verwaltung informieren. Welche Verwaltungsebene, welche Behörde oder Dienststelle für das jeweilige Anliegen zuständig ist, spielt dabei keine Rolle mehr.
Informationen zum neuen Telefonservice 115.


Einrichtung von Auskunftssperren

Die Landeshauptstadt Mainz, Bürgeramt, weist darauf hin, daß nach dem Meldegesetz Rheinland-Pfalz Anträge auf Einrichtung von Auskunftssperren möglich sind.
Information "Auskunftssperren".


Entsorgungsbetrieb
Illegalen Müll melden

Stadtplan mit Fundstellen illegaler Abfallablagerungen.

Sie kennen eine Stelle im Stadtgebiet, wo sich "wilder Müll" angesammelt hat? Melden Sie den Fund an den Entsorgungsbetrieb! Er versucht den Verursacher zu ermitteln und kümmert sich um die Abholung.
Illegalen Müll melden und Bearbeitungsstand einsehen.


UmweltInformationsZentrum
Heizspiegel schlüsselt Kosten auf

Ein Heizungsthermostat. (Quelle: www.photocase.com, Markus Imorde

Warme Wohnungen in Mainz kosten durchschnittlich doppelt soviel, wie nach dem heutigen Stand der Technik nötig wäre. Die Mainzer Haushalte könnten durchschnittlich mit der Hälfte der benötigten Heizenergie auskommen. Zu diesem Ergebnis kommt der Mainzer Heizspiegel.
Heizspiegel 2011 für Mainz.


Bildungs- und Teilhabepaket
Recht aufs Mitmachen

Schulkinder strecken den Finger. (Quelle: © Christian Schwier - Fotolia.com)

Bedürftige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben seit 1.Januar einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Schulausflügen und dem Mittagessen in Schule, Hort und Kita, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Anträge gibt's bei der Stadt.
Beantragen Sie jetzt das Teilhabepaket für Ihre Kinder.