Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

 

Mainzer Denkmal Netzwerk erhält Scheck

Mitglieder des Mainzer Denkmal Netzwerks, Marianne Grosse und Erika Friderichs beim Pressetermin.Bei schönstem Sonnenschein übergab die Vorsitzende des Ortskuratoriums der Deutschen Stiftung Denkmalschutz den ersten Fördervertrags Scheck in Höhe von 500 000 Euro. Für die Landeshauptstadt Mainz nahm die Kultur-, Denkmal- und Sanierungsdezernentin Marianne Grosse den Scheck entgegen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hatten mit großen und kleinen Spenden dazu beigetragen, dass allein 250 000 Euro der Spende vom Mainzer Denkmal Netzwerk stammten. Zahlreiche Aktionen wie Benefizkonzerte, Baustein-Verkaufsaktionen und Vorträge hatten dazu beigetragen. Baudezernentin Grosse sprach von "einem wunderbaren Projekt" und dankte den Aktiven des Denkmal Netzwerks für ihre Unterstützung. Bei dem Übergabetermin waren zahlreiche Mitglieder des Denkmal Netzwerks dabei. Unter ihnen Professor Dethard von Winterfeld, em. Professur für Kunstgeschichte. Er betonte die Dringlichkeit der Sanierung, um wertvollen historischen Baubestand zu sichern. Gleichzeitig konnten sich alle vom Fortschritt der Sanierungsarbeiten vor Ort überzeugen. Zur Zeit werden im ersten Bauabschnitt zehn Achsen im Innenhof des Nordflügels bearbeitet.