Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

  Diese Seite auf englisch

Schulen, Kindertagesstätten und Jugendzentren

Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur
Schulbuchausleihe in Rheinland-Pfalz

Schüler. (© kristian sekulic - Fotolia.com)

Schrittweise wird in allen allgemeinbildenden Schulen sowie in den Wahlschulen des berufsbildenden Bereichs, das derzeit geltende System der Lernmittelfreiheit in Form von Lernmittelgutscheinen durch ein System ersetzt, mit dem Eltern finanziell entlastet werden.
Webportal "Schulbuchausleihe des Landes Rheinland-Pfalz".


Übergangsstudie
Bildungschancen an Mainzer Grundschulen

Mädchen und Jungen vor einer Schultafel. (© contrastwerkstatt - Fotolia.com)

Wie sind die Lernbedingungen und Bildungschancen an den staatlichen Mainzer Grundschulen? Hierzu hat das Institut für Soziologie der Uni Mainz in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Mainz eine Studie durchgeführt.
Übergangsstudie: Informationen und Ergebnisse.


Bildungs- und Teilhabepaket
Recht aufs Mitmachen

Schulkinder strecken den Finger. (Quelle: © Christian Schwier - Fotolia.com)

Bedürftige Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben seit 1.Januar einen Rechtsanspruch aufs Mitmachen - bei Schulausflügen und dem Mittagessen in Schule, Hort und Kita, bei Musik, Sport und Spiel in Vereinen und Gruppen. Anträge gibt's bei der Stadt.
Beantragen Sie jetzt das Teilhabepaket für Ihre Kinder.


Kultur- und Schulverwaltungsamt
Realschule plus - Informationen des Schulträgers

Schüler und Schülerinnen. (Quelle: Fotolia)

Ab dem Schuljahr 2010/2011 werden in Rheinland-Pfalz die Hauptschulen und Realschule schrittweise abgelöst von der neuen Schulform "Realschule plus". Die Stadtverwaltung Mainz informiert Sie als Schulträger über das neue Angebot.
Informationen zur "Realschule plus".


Mainzer Handlungskonzept gegen Kinderarmut

Jugendliche. (© Charly - Fotolia.com)

Mehr als 4.400 Kinder unter 15 Jahren leben in der Stadt Mainz von Hartz II-Leistungen. Aufgrund sozialer Ausgrenzung spüren Kinder und Eltern täglich die Folgen von Armut. Die Akteure in Mainz sind aktiv.
Informationen und Konzepte zum Thema "Kinderarmut" in Mainz


Beitragsfreiheit für Kindergärten in Rheinland-Pfalz

Erzieherin bastelt mit Jungen in der Kita Sandflora in Mainz-Gonsenheim. (Quelle: Landeshauptstadt Mainz. Foto: Carsten Costard)

Mit der Änderung des Kindertagesstättengesetzes vom 12.7.2007 entfallen vom Kindergartenjahr 2008/2009 an bis zum Jahr 2010 schrittweise die Beiträge für den Besuch des Kindergartens in Rheinland-Pfalz. Ab Herbst 2010 haben zudem 2jährige einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz.
Die genauen Regelungen zur Beitragsfreiheit von Kindergartenplätzen finden Sie im Kindertagesstättengesetz auf www.jugend.rlp.de.


Kultur- und Schulverwaltungsamt
Sicherer Schulweg im Internet-Stadtplan

Kartenausschnitt Schulwegepläne.

Den sichersten Weg für ABC-Schützen finden Eltern im Geoinformationssystem der Stadt Mainz. Der Stadtplan zeigt die Grundschulbezirke mit zugehöriger Schule, empfohlene Schulwege, Zebrastreifen und Ampeln. Zusätzlich gibt es für jede Grundschule einen Schulwegeplan als Download.

Schulwegepläne im Internet.


Willkommen in Mainz
Unterstützung für junge Eltern

Website Willkommen in Mainz.

"Willkommen in Mainz" ist ein Projekt des Kinderschutzbundes Mainz in Zusammenarbeit mit der Stadt Mainz. Es richtet sich an werdende Mütter und Väter sowie an Eltern von Neugeborenen. Die Website informiert über Angebote und Unterstützung.
www.willkommen-in-mainz.de


Kinderbetreuung in Mainz
Professionelle Tagespflege

Zu sehen sind zwei Betreuerinnen und mehrere Kinder beim Spielen.

Tagesmütter und Tagesväter erhalten in Mainz ein Tagespflegegeld. Mittel etwa für Essen und Spielzeug, die Altersicherung oder eine Unfallversicherung für sich und das betreute Kind. Finanziert wird die Leistung über städtische Zuschüsse und Elternbeiträge.
Informationen über die Tagespflege und das Antragsverfahren erhalten Sie auf der Seite www.kinderbetreuungmainz.de.


Kinder und Jugend
Tagesmütter und Tagesväter online finden!

Lachendes Mädchen und grinsender Junge. (Quelle: www.photocase.com, Hans-Gerd Claßen)

Die Online-Kinderbetreuungsbörse beinhaltet eine Tagespflegebörse, Betreuungsangebote von Kindertagesstätten, Elterninitiativen und Spielkreise , Infos zur Qualifizierung von Tagespflegepersonen und die Vermittlung von Kinderbetreuung durch Kinderfrauen, Notmütter, Babysitter und Au-Pairs.
Hier geht es zur Online-Kinderbetreuungsbörse.


Kinder und Jugend
Mainzer Bündnis für Familie

Kinder auf einem Abenteuerspielplatz.

Im Juni 2005 gründeten 11 Institutionen das Mainzer Bündnis für Familie. Ziel dieser Initiative ist es, die Belange von Familien noch stärker in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu rücken und konkrete Verbesserungen für Familien erreichen.
Weitere Informationen zum Bündnis für Familie und Ansprechpersonen.