Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

 

Soziales und Gesundheit

Beratung, Hilfe

Ein Telefon mit Tastatur. (Quelle: www.menschen-pflegen.de)

Beratungs- und Koordinierungsstellen, Beauftragte und und Beiräte der Stadt Mainz, Notdienste, Wohlfahrtsverbände, Trauerberatung, Verbraucherschutz, Blutspendetermine
Beratung, Hilfe: Die Informationen im Einzelnen.


Betreuung, Pflege

Eine Krankenpflegerin hilft einem Patienten aus dem Bett. (Quelle: www.menschen-pflegen.de)

Wohn- und Pflegeeinrichtungen, Beratungs- und Koordinierungsstellen, Beschwerdetelefon Pflege, Pflegekurse, Selbsthilfegruppen, Pflegeausbildung, Hausnotruf und Menüservice "Essen auf Rädern".
Betreuung, Pflege: Die Informationen im Einzelnen.


Ärzte, Krankenhäuser

Zu sehen sind die Gebäude der Universitätskliniken aus der Vogelperspektive im Hintergrund der Neubau der Chirugie.

Internetportal der Bezirksärztekammer Rheinhessen: Mainzer Krankenhäuser, Ärzte, Zahnärzte, Selbsthilfegruppen, Arztlexikon, Infos zum Patiententestament, Kontaktstelle für Beschwerden.
www.gesundheit-in-mainz.de


Kirchen und Gemeinden in Mainz

Die Betrachterin schaut auf einen rot-weiß gekleideten katholischen Priester, seine Messdiener und Menschen, die im Ortskern von Weisenau Palmsonntag feiern.

Evangelische, katholische, frei-evangelische, ausländische Gemeinden, Einrichtungen anderer Glaubensrichtungen, muttersprachliche katholische Gemeinden.
Kirchen, Gemeinden: Die Informationen im Einzelnen.


Friedhöfe und Bestattungswesen

Zu sehen ist eine kreisförmig angelegte Grabanlage für Kinder, die vor der Geburt sterben und die nicht der Bestattungspflicht unterliegen.

Alle 14 Mainzer Friedhöfe werden seit 2005 vom Wirtschaftsbetrieb Mainz , Eigenbetrieb der Stadt Mainz geführt und verwaltet. Eine Ausnahme bilden die sieben Jüdischen Friedhöfe, die sich im Eigentum der jüdischen Gemeinde befinden.
Friedhöfe: Die Informationen im Einzelnen.


Altmedikamente richtig entsorgen

Jedes Jahr fallen große Mengen an Altmedikamenten an, die entsorgt werden müssen. (Quelle: Stadt Mainz)

Sammeln sich auch in Ihrem Medikamentenschränkchen die Mittelchen vergangener Epochen an? Und befindet sich auch bei Ihnen das ein oder andere abgelaufene Präparat? Zur Frage der Entsorgung gibt es nun ein neues Faltblatt des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums mit allen Informationen.
Erfahren Sie mehr über die Entsorgung von Altmedikamenten.