Landeshauptstadt Mainz

Landeshauptstadt Mainz Direkt zum Inhalt

 

Ökologisches Bauen

Sie haben die Entscheidung getroffen, die eigenen vier Wände zu errichten. Sie möchten bauen und setzen sich nun mit den Anforderungen, den Möglichkeiten und den Grenzen Ihrer Bauplanung auseinander. Vielen Baufrauen/herren stellt sich an dieser Stelle die Frage, in wieweit ökologische Gesichtspunkte, zusätzlich zu den gesetzlichen Anforderungen für Ihr Bauvorhaben zu realisieren sind.


Gerade heute, in einer Zeit in der sich das Umweltbewusstsein der vergangen Jahrzehnte in einer Vielzahl von Regelungen und Gesetzen, wie z.B. der Energieeinsparverordnung wiederspiegelt, festigt sich das ökologische Bewusstsein durch jahrelange Entwicklung in der praktischen Anwendung: So sind mittlerweile eine Vielzahl an schadstoffarmen oder -freien Baumaterialien auf dem Markt, findige Fertighaushersteller haben das ökologische Prinzip für die Produktion ihrer Häuser längst entdeckt.

Die Grundlagen des ökologischen Bauens sind salonfähig geworden.

Broschüre Ökologisches Bauen

Das Bild zeigt den Titel der Broschüre Ökologisches BauenDiese Broschüre ist als Leitfaden für umweltbewusste Baufrauen/-herren gedacht. Sie beschränkt sich in Ihren Ausführungen auf die Aspekte eines ökologisch orientierten Neubaus und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern möchte dazu anregen, das eine oder andere in die Tat umzusetzen. Um Ihnen einen Überblick zu bieten, welche Möglichkeiten im Großraum Mainz zur Verfügung stehen und wo Sie weitergehende Informationen zu verschiedenen Fachgebieten erhalten, wurde diese Broschüre zusammengestellt.
Sie finden hier Bewertungskriterien, welche die drei Phasen Bau, Betrieb und Rückbau berücksichtigen. Vergleichbar zu einer Öko-Bilanz wird der Energieverbrauch bei der Herstellung der einzelnen Bauteile und dem hierbei verursachten Schadstoffausstoß aufgelistet. Die Emissionen während der Nutzungsphase werden auch aus finanzieller Sicht bewertet. Besitzer von Häusern, die in den 70er Jahren mit asbesthaltigen Faserzementplatten verkleidet wurden, können aus leidvoller Erfahrung bestätigen, dass auch der Rückbau der Bauteile bei der Planung berücksichtigt werden sollte.
Es gibt zahlreiche Variationen, wie gesundes Wohnen im Einklang mit dem natürlichen
Umfeld realisiert werden kann.
Wählen Sie Ihren individuellen Weg.

UmweltInformationsZentrum

UmweltInformationsZentrumHier bieten wir Ihnen ein umfangreiches Beratungsangebot zu allen Fragen des ökologischen Bauens:
Bauökologie
Energie sparen: Wärmedämmung, Heizung, Solarnutzung
Wasser sparen: Regenwassernutzung
Innenraumschadstoffe
Downloads
 Broschüres Ökologisches Bauen/Leitfaden (PDF) (2091 kb)

in www.mainz.de
 Weitere Beratung erhalten Sie im UmweltInformationsZentrum der Stadt Mainz
 auf der Serviceseite des Umweltamtes finden Sie weitere Informationen und die zuständigen Ansprechpartner