Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Sport
  3. Sportveranstaltungen
  4. Drei-Brücken-Lauf

Mainzer Drei-Brücken-Lauf

23. Juni 2019: Der "Drei-Brücken-Lauf" gehört als "Kurzstrecken-Perle" fest zur Mainzer Johannisnacht.

Für viele Mainzer Läuferinnen und Läufer ist sie die Haus- und Hofstrecke schlechthin: die Runde entlang und über Rhein und Main. Alljährlich an der Mainzer Johannisnacht wird beim traditionellen Drei-Brücken-Lauf wieder die Test- zur Wettbewerbsstrecke.

Neben den unterschiedlichen Festaktivitäten bildet der Lauf den sportlichen Programmhöhepunkt der Johannisnacht und ist neben dem Marathon ein "Muss" im Mainzer Laufkalender und bietet jene perfekte Distanz, die man "nebenher" absolvieren kann, um die Marathon-Durststrecke im Sommer zu überbrücken. Der Lauf, der wie der Gutenberg Marathon von der Sportabteilung der Stadt Mainz organisiert wird, genießt sowohl bei Hobbyläufern als auch ambitionierteren Aktiven eine hohe Attraktivität. Mit ausschlaggebend dafür ist die Tatsache, dass die traditionelle, optisch ansprechende 8,4 Kilometer mit Rhein-Panorama unter der Woche oft zu Trainingszwecken privat gelaufen wird: "Heimspiel"!

Veranstalter des Drei-Brücken-Laufes ist die Sportabteilung der Landeshauptstadt Mainz.


Start, Strecke, Versorgung, Startgebühr etc.

Start
Sonntag, 23. Juni 2019, 10 Uhr
(Einfahrtsbereich Rathaus/Rheingoldhalle)

Ziel
Fischtor, am Rheinufer
(Zielschluss ist um 11 Uhr)

Streckenlänge
8,4 km

Streckenverlauf
Die Strecke über die bekannte Mainzer „Drei-Brücken-Runde" führt vom Start über die Theodor-Heuss-Brücke via Maaraue und der Kostheimer Brücke zurück über die Eisenbahnbrücke bis zum Ziel Fischtor.

Versorgung
Im Zielbereich gibt es Wasser, Iso-Getränke, Power-Riegel und Obst, in Mainz-Kostheim (Maaraue) ist eine Wasserstelle eingerichtet.

Teilnehmer
Teilnahmeberechtigt ist jeder ab dem Geburtsjahrgang 2004 und älter. Minderjährige müssen am Veranstaltungstag eine unterschriebene Einverständniserklärung der Eltern mitbringen und diese bei der Startnummernausgabe abgeben. Die Anzahl der Läuferinnen und Läufer ist auf maximal 700 Starter/innen limitiert.

Anmeldungen
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online: www.laufzeiterfassung.de

Datenschutzrichtlinien
Mit meiner Teilnahme am Mainzer Drei-Brücken-Lauf akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinien und erkenne den Haftungsausschluss des Veranstalters für Personen-, Gesundheits- und Sachschäden an, es sei denn, dass diese durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden. Dies gilt auch für das fehlerfreie Funktionieren der Zeitnahme.

Anmeldeschluss
Anmeldeschluss ist der 16. Juni, 20 Uhr.

Nachmeldungen
Nachmeldungen werden am Tag der Veranstaltung bis spätestens 8.45 Uhr am Start entgegengenommen, soweit das Teilnehmerlimit bis dahin noch nicht erreicht ist.

Startgebühren
Für die Teilnahme wird ein Drei-Brücken-Zoll in Höhe von 7 Euro (Voranmelder) und 9 Euro (Nachmelder) erhoben.

Ausgabe der Startnummern
Die Startnummernausgabe erfolgt am Veranstaltungstag ab 7.45 Uhr im Bereich der Einfahrt zur Rathaustiefgarage.

Auszeichnungen
Die Siegerehrung erfolgt im Anschluss an den Lauf im Zielbereich. Die drei erstplatzierten Männer und Frauen erhalten Ehren- sowie Sachpreise.
Es erfolgen keine Altersklassenwertungen.

Ergebnisse/Urkunde
Am Wettkampftag können Sie nachmittags alle Ergebnisse im Internet abrufen und Ihre digitale Urkunde mit Name und Laufzeit ausdrucken.

Ergebnislisten
Die Ergebnislisten werden ebenfalls im Internet veröffentlicht.

Parkplätze
Parken können Sie in der Rheinufergarage und im Rathaus-Parkhaus (gegen Gebühr; begrenzte Anzahl).

Sonstiges
Wie in den Jahren zuvor bestehen keine Möglichkeiten zum Duschen und auch keine Annahmestellen für Sporttaschen, Kleiderbeutel. Toiletten befinden sich im Start- und Zielbereich.


Geschichte

Der Drei-Brücken-Lauf fand vor 28 Jahren erstmals als "Deutsch-Amerikanischer Freundschaftslauf" statt - daraus wurde über die Jahre ein Fixpunkt für Laufbegeisterte im Jahreskalender. Zwischenzeitlich war nur ein singulärer "Aussetzer" anno 2009 unvermeidbar, da ein elementarer Bestandteil des Kurses - die Eisenbahnbrücke am Winterhafen - in großem Stil von der Deutschen Bahn saniert wurde.  

Dies gereichte der "Laufgemeinde" aber zum Vorteil - der Wirtschaftsbetrieb Mainz nutzte nämlich die Gelegenheit, um parallel zur DB-Sanierung den Rad- und Fußgängerweg zu modernisieren und deutlich zu verbreitern. Nach der Pause wurde 2010 der Faden mit dem Ende der Baumaßnahme flugs wieder aufgenommen.


Ergebnisse 2018

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'