Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Cuvée-Vinothek
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Essen und Trinken
  3. Fair genießen

Fairer Genuss in Mainz

Mainz ist "Fairtrade-Stadt". In über 30 Cafés und Restaurants werden "faire" Köstlichkeiten angeboten. Ob Eistee, Brot, Säfte, Kaffee, Eis oder Wein, Fairtrade-Produkte lassen sich in der Landeshauptstadt vielerorts genießen. Vor allem Kaffee und Eistee aus Fairem Handel stehen in vielen Mainzer Gastronomiebetrieben auf der Karte. Etwa bei Oma Else in der Altstadt, in der Annabatterie in der Mainzer Neustadt, im Haus des deutschen Weins oder im Café Awake.

Die weltweite Kampagne "Fairtrade-Towns" hat das Ziel, Fairen Handel auszuweiten und dadurch die Produzenten in den Entwicklungsländern zu unterstützen. Die wichtigsten Kriterien Fairen Handels sind das Verbot von illegaler Kinder- und Zwangsarbeit sowie die Schaffung menschenwürdiger Arbeitsbedingungen und garantierte Mindestpreise. Durch das Angebot der beteiligten Mainzer Gastronomiebetriebe lässt sich Fairer Handel einfach unterstützen.

Liste der Fairtrade-Gastronomiebetriebe

Eine Liste der Cafés und Restaurants, die in Mainz Lebensmittel aus Fairem Handel anbieten, finden Sie auf der Seite Fairtrade-Stadt Mainz.