Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Freizeit & Sport
  2. Feste und Veranstaltungen
  3. Veranstaltungskalender für Mainz
, 18:30 Uhr

"Industrie und Holocaust" Lesung mit Reiner Engelmann

© cbj
© cbj

Der Buchhalter von Auschwitz: Die Schuld des Oskar Gröning
Lesung und Gespräch mit Reiner Engelmann
Einführung: Hans Berkessel

Im Alter von 21 Jahren wird der überzeugte SS-Mann
Oskar Gröning nach Ausschwitz abkommandiert. Seine
Aufgabe besteht darin, die Wertsachen der Häftlinge zu
verwalten. Obwohl er von der Ermordung der Menschen
weiß, rechtfertigt er seine Tätigkeit damit, dass er nicht
unmittelbar an den Tötungen beteiligt ist. 2015 wird der
als "Buchhalter von Ausschwitz" Bekanntgewordene
wegen Beihilfe zum Mord an 300.000 Juden verurteilt.
Reiner Engelmann hat Oskar Grönings Lebensgeschichte
anhand von Interviews und Gerichtsprotokollen
dokumentiert. „Der Buchhalter von Ausschwitz. Die Schuld des Oskar Gröning“ ist ein Jugendbuch, das sich mit dem Leben eines Täters, versäumten  Gewissensentscheidungen und einem Leben mit der Schuld auseinandersetzt.
Engelmanns Buch soll einen Beitrag gegen das Vergessen leisten und eine Grundlage für einen Diskurs über Schuld und Erinnerungskultur bilden, in Zeiten, in denen Zeitzeugen immer weniger werden und der Umgang mit der Vergangenheit immer öfter infrage gestellt wird.

Veranstaltungsort

Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz
Flachsmarktstraße 36
55116 Mainz

Veranstalter

Stiftung Haus des Erinnerns - für Demokratie und Akzeptanz
Flachsmarktstraße 36
55116 Mainz