Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr
Vernissage

Kapitalismus als Subkultur – Die Kleinunternehmer Kubas

© Sascha Faleschini
© Sascha Faleschini

„Kapitalismus als Subkultur – Die Kleinunternehmer Kubas“ reflektiert mit fotografischen Mitteln die Ausbreitung des Kapitalismus auf Kuba. Seit 2010 dürfen die Einwohner Kubas Kleinunternehmen gründen, aber nur in bestimmten Berufsfeldern. Für qualifizierte Berufe bietet die im September 2010 erfolgte Freigabe von 178 Berufen für die selbstständige Tätigkeit kaum Optionen. Auch Mediziner, Anwälte oder Lehrer dürfen sich nicht frei niederlassen. Zwar hat diese Reform für viele Menschen ein besseres Leben ermöglicht, aber trotzdem ist das vorherrschende Staatssystem der Kommunismus.

Mit diesen vollkommen neuen Lebens- und Berufszusammenhänge eines in Kuba sich ausbreitenden Kapitalismus habe ich mich fotografisch auseinandergesetzt. Entstanden ist eine Porträtreihe, welche Kleinunternehmer mit verschiedenen Berufen und ihren ganz eigenen Geschichten eingefangen hat.

Die fotografischen Ergebnisse werden großformatig im Januar 2018 in Mainz ausgestellt.

Veranstaltungsort

Walpodenakademie
Neubrunnenstraße 8
55116 Mainz

Veranstalter

Sascha Faleschini

Preise

Freier Eintritt