Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Kultur & Wissenschaft
  2. Literatur
  3. Aktuell: Film von Clemens Meyer

Filmdebüt des Mainzer Stadtschreibers Clemens Meyer

Clemens Meyer, der Schriftsteller der Underdogs, ist unter die Filmemacher gegangen. Für seine Dokumentation hat er auf der Leipziger Kleinmesse mit Schaustellern, Helfern und Besuchern gesprochen und dabei Kurioses, Historisches, Witziges und Trauriges über die glitzernde Welt des Rummels erfahren.

Die Preisträger des Mainzer Stadtschreiber-Literaturpreises, der vom ZDF, 3sat und der Stadt Mainz seit 1985 vergeben wird, haben die Möglichkeit, als Filmemacher eine Dokumentation nach eigener Themenwahl zu produzieren. Clemens Meyer, Mainzer Stadtschreiber 2016, hat sich gemeinsam mit dem ZDF der neuen spannenden Aufgabe gestellt.

Seine Dokumentation "Nicht jedes Los gewinnt. Erzählungen vom Rummelplatz" widmet sich dem großen Rummelplatzereignis, der Herbst-Kleinmesse, in seiner Heimatstadt Leipzig. Anders als bei seinem Beruf als Schriftsteller nimmt Meyer dieses Mal aktiv am Geschehen teil, beobachtet und testet auch die Fahrgeschäfte des Rummels persönlich:

"Wir flanieren durch die Zeiten, durch die Straßen der Schausteller, Träume im Wohnwagen, Blumen auf der Veranda. Vorne die Geschäfte, die rasenden Karussells, Märchenbilder auf kleinen Luftschaukeln, die so alt sind, dass sie selbst aus dem Märchen der Kleinmesse kommen", beschreibt der amtierende Stadtschreiber seine Eindrücke.

Im Fokus stehen für Meyer die agierenden Menschen auf dem Rummelplatz, ihr Leben als Nomaden am Rand der Gesellschaft, ihre Vergangenheit und Erfahrungen. Wie die Figuren in seinen Büchern sind auch die Helfer an den Karussells, in den Geisterbahnen, beim Autoscooter, den Los- und Schießbuden Außenseiter mit einer eher unkonventionellen, nicht geradlinig verlaufenden Biografie.

                                                                   

  • Sendetermine

    Freitag, den 09.12.16, um 23.45 Uhr im ZDF
    Samstag, den 10.12.2016, um 23.15 Uhr auf 3sat