Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Jüdische Grabsteine des mittelalterlichen Magenzas (Foto: Carsten Costard)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Kultur & Wissenschaft
  2. Stadtgeschichte
  3. Jüdisches Mainz
  4. UNESCO-Welterbe SchUM
  5. Jüdische Kulturtage 2019
, 18:30 Uhr

Jüdische Kulturtage: Lesung Else Lasker-Schüler

© Else Lasker-Schüler
© Else Lasker-Schüler

Else Lasker-Schüler. Ein Leben in Geschichten und Gedichten.

Hartmut Borchers spricht Gedichte und liest aus dem Leben von Else Lasker-Schüler. Die deutsch-jüdische Dichterin, die vor 150 Jahren in Wuppertal geboren wurde, gilt als herausragende Vertreterin der avantgardistischen Moderne und des Expressionismus in der deutschen Literatur. Hartmut Borchers erschafft in seiner Rezitation Wortskulpturen tiefer Gefühle aus der Welt der Bohémiens des beginnenden 20. Jahrhunderts. 1933 aus Deutschland emigriert, verstarb Else Lasker-Schüler 1945 verzweifelt in Israel.

Veranstaltungsort

Wissenschaftliche Stadtbibliothek
Rheinallee 3 B
55116 Mainz

Veranstalter

Landeshauptstadt Mainz, Kulturabteilung
Am 87er Denkmal
55131 Mainz

Preise

Freier Eintritt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'