Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Ausschreibungen "Dienstleistungen, Lieferleistungen"

Lieferung von HDPE-Zugbandsäcken zur Einsammlung von Leichtverpackungen im Rahmen der DSD-Sammlung vom 01.05.2019 bis 31.12.2019, ÖA 170


Erstellung eines Sicherheitskonzeptes zum Schutz von regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen im Stadtgebiet Mainz

a)    Auftraggeber

Stadtverwaltung Mainz

Postfach 38 20, 55028 Mainz

 

 

b)    Vergabeverfahren:

Öffentlicher Teilnahmewettbewerb mit

anschließender Freihändiger Vergabe

 

 

c)    Ausführung von Leistungen:

Erstellung eines Sicherheitskonzepts

 

 

d)    Ort der Anlieferung:

Stadtgebiet Mainz

 

 

e)    Art und Umfang der Leistung:

 

Erstellung eines Sicherheitskonzeptes zum Schutz regelmäßig wiederkehrender Veranstaltungen und hoch frequentierter Fußgängerbereiche vor terroristisch / kriminell motivierten Überfahrtaten in zentralen Bereichen der Landeshauptstadt Mainz

 

 

f)     Aufteilung in Lose:

entfällt

 

 

g)    Erbringen von Planungsleistungen:

entfällt

 

 

h)    Liefer- Ausführungsfrist 

Dezember 2018/Januar 2019  bis Juni 2019

 

 

i)     Rechtsform von Bieter-

       gemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit

bevollmächtigtem Vertretern

 

 

j)     Einsendefrist für Teilnahmeanträge

       endet am:

11.12.2018

 

 

k)    Anträge sind schriftlich bzw.      elektronisch zu richten an:

Stadtverwaltung Mainz

20- Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport

Abteilung Vergabe und Einkauf

Postfach 38 20, 55028 Mainz

oder

www.subreport.de (Elvis-ID-Nr.: E82623737 )

 

Die gesamte Kommunikation (auch Bieterfragen) erfolgt ausschließlich in elektronischer Form über die o.g. e-Vergabeplattform.

 

Die in der Kommunikation dargelegten Sachverhalte einschl. Beantwortung von Bieterfragen zum Vergabeverfahren und zur Verfügung stellen von zusätzlichen Informationen und Austauschseiten werden im jeweiligen Projekt aktualisiert und Bestandteil des Angebotes/Bewerbung.

 

Die Vollständigkeit des Angebotes/Bewerbung obliegt alleine dem Bieter.

 

Registrierte Interessenten werden über das System automatisch informiert.

 

Unternehmen, die von der Möglichkeit der freiwilligen Registrierung keinen Gebrauch machen, müssen sich selbstständig informieren, ob Vergabeunterlagen zwischenzeitlich geändert wurden oder ob die öffentlichen Auftraggeber Fragen zum Vergabeverfahren beantwortet haben. Unterlassen die Unternehmen dies, liegt das Risiko, einen Teilnahmeantrag, eine Interessensbestätigung oder ein Angebot auf der Grundlage veralteter Vergabeunterlagen erstellt zu haben und daher im weiteren Verlauf vom Verfahren ausgeschlossen zu werden, bei ihnen.

 

 

 

l)     Sprache:

Deutsch

 

 

m)   Voraussichtliche Versendung der

       Angebotsunterlagen am:

Dezember 2018/Januar 2019

 

 

n)    Geforderte Sicherheiten:

Entfällt

 

 

o)    Zahlungsbedingungen:

gemäß Verdingungsunterlagen

 

 

p)    Mit dem Teilnahmewettbewerb        geforderte Eignungsnachweise :

Folgende Nachweise sind mit Einreichung der Bewerbung vorzulegen:

 

1)  Nachweis der abgeschlossenen Erstellung von mindestens fünf, sowie der physischen Umsetzung von mindestens zwei Sicherheitskonzepten gem. der Richtlinien der ISO IWA 14-2, für öffentliche Auftraggeber im deutschsprachigen Raum

 

2)  Nachweis der Fachkunde bzgl. der technischen Spezifikationen von Sperreinrichtungen (stationär und mobil) auf Basis der IWA 14-1 und/oder inter-national vergleichbarer technischer Richtlinien

und Zertifizierungsverfahren.

 

3)  Nachweis der Akzeptanz der Fachkunde der ISO IWA 14-2 durch mindestens zwei Institutionen der Polizeien der Länder oder des Bundes.

 

4)  Nachweis über mindestens 5 Jahre Erfahrung in der Anwendung von physischen Barrieren zum Schutz von Personen und Infrastruktur vor hohen, kinetischen Energieeinträgen.

 

5)  Folgende Unterlagen sind vom Bewerber zu erstellen und als weiterer Bestandteil des Teilnahme-antrags mit dem Teilnahmeantrag bei der Vergabe-stelle einzureichen:

 

-Qualifikationsprofile / Lebenslauf der für die Leistungserbringung vorgesehenen Mitarbeiter. Die Nichtvorlage bzw. unvollständige Vorlage der ge-forderten Unterlagen sowie wissentlich falsche Er-klärungen können zum Ausschluss des Bewerbers von der Teilnahme am Wettbewerb führen.

 

Der Auftraggeber behält sich eine einmalige Nach-forderung von Unterlagen innerhalb einer in einem Nachforderungsschreiben festzusetzenden Frist vor.

 

 

 

q)    Auskunft erteilt:

Stadtverwaltung Mainz, 20-Amt für Finanzen, Beteiligungen und Sport, Abteilung Vergabe und Einkauf, Postfach 38 20, 55028 Mainz

oder Am Rathaus 1, 55116 Mainz, Fax 06131/12-2071

mail: verdingungsstellestadt.mainzde

 

 

       Vergabeprüfstelle:

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier

-Vergabeprüfstelle-

Willy-Brandt-Platz 3

54290 Trier

 

Feuerwehr Mainz, Beschaffung von Feuerwehrüberbekleidung, ÖA 04