Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Ampel_Det_23112016ks_kopfgrafik.jpg
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Service
  2. Informationspflicht nach Art. 13 der DSGVO
  3. Datenverarbeitung und Ihre Rechte bei einer ehrenamtliche Vormundschaft gemäß §1779 BGB in Verbindung mit §53 SGB VIII

Datenverarbeitung und Ihre Rechte bei einer ehrenamtliche Vormundschaft gemäß §1779 BGB in Verbindung mit §53 SGB VIII

Information des Stadtverwaltung Mainz gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung.

Wer sind wir?

Fachstelle Ehrenamtliche Vormundschaften
Frau Gerburg Rizzi

Landeshauptstadt Mainz
Amt für Jugend und Familie
Bonifaziusturm B, 12. Stock
Erthalstraße 1
55118 Mainz
e-Mail: gerburg.rizzistadt.mainzde

Wer sind Ihre Ansprechpersonen?

Bei Fragen zum Datenschutz oder dieser Datenschutzerklärung erreichen Sie unsere Datenschutzbeauftragte wie folgt:

Datenschutzbeauftragte der Stadtverwaltung Mainz 
Stadthaus Große Bleiche
Große Bleiche 46/Löwenhofstraße 1
55028 Mainz

Telefon: +49 6131 12-2216
Telefax: +49 6131 12-3008
E-Mail: datenschutzstadt.mainzde

3. Zu welchem Zweck und nach welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Mit der Reform des Vormundschaftsrechts, die zum 1. Januar 2023 in Kraft getreten ist, hat die ehrenamtliche Vormundschaft Vorrang vor anderen Vormundschaftsformen. Menschen sollen für das Ehrenamt Vormundschaft gewonnen werden und bei gleicher Eignung anderen Vormundschaftsformen vorgezogen werden. Das Jugendamt hat die Verpflichtung, bei der Auswahl von Vormündern und Vormundinnen mitzuwirken und deren Eignung zu prüfen. Ebenso besteht die Aufgabe, ehrenamtliche Einzelvormundschaften zu fördern, zu beraten und zu unterstützen.

Diese Verpflichtung ergibt sich aus § 1774, Absatz 1, Nr.1 BGB in Verbindung mit  §1779, Absatz 2 BGB und §53 SGB VIII.

Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten soweit im Einzelfall erforderlich folgende personenbezogene Daten von Ihnen:

  • Personendaten die von Ihnen im Formular: „Erhebung von Daten über Personen, die an einer ehrenamtlichen Vormundschaft interessiert sind.“ angegeben worden sind.
  • Daten der von Ihnen ausgefüllten „Selbstauskunft zur Ausübung einer ehrenamtlichen Vormundschaft.“

Wie verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Ihre Daten werden erhoben und an folgende Stellen weitergegeben, allerdings nur, wenn dies im Einzelfall zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist:

  • Familiengericht
  • Andere Abteilungen des Jugendamtes (Allgemeiner Sozialer Dienst, Pflegekinderdienst)

Unter welchen Voraussetzungen dürfen wir Ihre Daten an Dritte weitergeben?

Alle Daten werden an die vorher genannten Stellen ausschließlich zum Zwecke des Führens einer ehrenamtlichen Vormundschaft weitergegeben.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden bis zum Ende der von Ihnen übernommenen Vormundschaft gespeichert gemäß § 63, Absatz 1 SGB VIII.

Welche Rechte haben Sie?

Nach der Datenschutzgrundverordnung haben Sie die folgenden Rechte:

Widerrufsrecht

Ich kann jederzeit den Widerruf meiner Einwilligung erklären. Dies kann auch mündlich oder per E-Mail erfolgen. Gegebenenfalls muss ich meine Identität nachweisen. Ab Zugang der Erklärung dürfen meine Daten nicht weiterverarbeitet werden. Sie sind unverzüglich zu löschen. Die bisherige Verarbeitung bleibt jedoch hiervon unberührt.

Auskunftsrecht

Ich habe nach Art. 15 DGVO ein Auskunftsrecht gegenüber dem Verantwortlichen.

Recht auf Berichtigung

Ich kann nach Art. 16 DSGVO die Berichtigung fehlerhafter Daten vom Verantwortlichen verlangen.

Löschung

Ich habe ein Recht auf Löschung bzw. „Vergessenwerden“ nach Art. 17 DSGVO gegenüber dem Verantwortlichen.

Einschränkung der Verarbeitung

Ich habe das Recht, vom Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO zu verlangen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Im Rahmen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten haben ich das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde nach Art. 77 Abs. 1 DSGVO:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz

Hintere Bleiche 34 | 55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 8920-0
Telefax: +49 (0) 6131 8920-299
Webseite: www.datenschutz.rlp.de/
E-Mail: poststelledatenschutz.rlpde