Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Mainz digital
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Verwaltung & Politik
  2. Bürgerserviceportal
  3. Ämter direkt
  4. Hauptamt
  5. mainzDigital
  6. Projekte
  7. Handlungsfeld Intelligente Infrastruktur

Handlungsfeld Intelligente Infrastruktur

Strategisches Ziel: Wir schaffen in Mainz flächendeckend eine leistungsfähige, intelligente Infrastruktur und ermöglichen damit allen gesellschaftlichen Gruppen, die Chancen der Digitalisierung für eine sichere Zukunft voll auszuschöpfen.

Datenplattform

Die Mainzer Stadtwerke befinden sich in der Beauftragung der vom DKSR (Daten-Kompetenzzentrum Städte und Regionen) angebotenen Open Source Datenplattform. Erste Anwendungsfälle hierzu sind geplant. 

Digitale Infrastruktur in städtischen Gebäuden

Gerade im Hinblick auf die zunehmend digitale Erbringung von Verwaltungsdienstleistungen ist es unerlässlich, den Bürger:innen innerhalb der städtischen Gebäude eine adäquate digitale Infrastruktur zu bieten. Außerdem erfordert die veränderte Nutzung von Medien in der digitalen Arbeit und die einhergehende Verwendung von unterschiedlichen, oft mobilen Endgeräten, eine leistungsfähige digitale Infrastruktur. Folglich soll in allen Bereichen, in denen die Stadt Publikum empfängt und in den Gebäuden, in denen die Einrichtung dienstlichen Aufgaben und der Funktionserfüllung dient, eine flächendeckende zukunftsorientierte digitale Infrastruktur installiert werden. Dies umfasst einerseits den bedarfsorientierten Anschluss von Gebäuden an ein gigabitfähiges Netz, wo dieser noch nicht vorhanden ist. Andererseits bedeutet dies die Einrichtung einer flächendeckenden Versorgung mit WLAN in den städtischen Gebäuden. In den Blick genommen werden bei diesem Projekt Verwaltungsgebäude, Ortsverwaltungen und Sitzungsorte von städtischen Gremien, wie z. B. der Ortsbeiräte und alle weiteren Orte mit Publikumsverkehr, also beispielsweise die Bibliotheken und Veranstaltungsräume.  

Glasfaserausbau

Graue Flecken eliminieren, flächendeckend gigabitfähiges Netz für Mainz. Wo durch den eigenwirtschaftlichen Ausbau der Telekommunikationsunternehmen kein adäquates bedarfsgerechtes Netz entsteht, setzt sich die Wirtschafts- und Strukturförderung für einen geförderten Glasfaserausbau seitens der Stadt ein. Im Zuge dessen sollen erstmalig Fördermittel aus Förderprogrammen des Bundes (Graue-Flecken-Förderung) und des Landes Rheinland-Pfalz beantragt und ein entsprechender, öffentlich geförderter Glasfaserausbau geplant und in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die Mainzer Bürger:innen sowie die Mainzer Wirtschaft in Zukunft auf ein flächendeckendes und auch gigabitfähiges Netz zurückgreifen können. 

LoRaWAN

Im Mainzer Stadtgebiet wird eine flächendeckende LoRaWAN (Long Range Wide Area Network)-Infrastruktur aufgebaut.

Mit Hilfe dieser Infrastruktur könnten Anwendungsfälle, wie z.B.

  • Füllstände Altkleidercontainer (Projekt mit Entsorgungsbetrieb)
  • Auslesen von Zählerdaten

Mit Hilfe dieses Netzes könnten beispielsweise Sensordaten an eine Datenplattform weitergegeben werden.

WLAN Ausbau-Strategie

Eine Analyse des Ist-Zustands der WLAN-Versorgung an öffentlichen Orten unter freiem Himmel liegt bereits vor. Hierauf aufbauend soll der zukünftige, strategische WLAN-Ausbau in Mainz geplant werden. Dabei sollen sowohl aktuelle Entwicklungen (Nutzungsverhalten im Mobilfunk mit Blick auf große, preiswerte Datenpakete, mobiles Arbeiten, digitale Infrastruktur als Daseinsvorsorge etc.), unterschiedliche Nutzungsgruppen (Bürger:innen, Tourist:innen, Jugendliche, Besucher:innen der Innenstadt, ÖPNV-Nutzende etc.), Nutzungsgelegenheiten sowie abschätzbare zukünftige Entwicklungen in den Blick genommen werden. Es wird hierzu geprüft, wo in Mainz die Einrichtung von WLAN-Hotspots einen signifikanten Mehrwert bringt, bzw. ein veritabler Bedarf besteht. Ergebnis ist ein Konzept mit konkreten Handlungsempfehlungen, notwendigem Budget und Zeitplan für die Umsetzung.

Adresse

Frau Sina Peter
mainzDIGITAL, Geschäftsführung Beirat für Digitalisierung
Stadthaus Große Bleiche
Große Bleiche 46/Löwenhofstraße 1
55116 Mainz
Telefon
+49 6131 12-3699
E-Mail
Sina.Peterstadt.mainzde

Erreichbarkeit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC
Rollstuhlgerechtes WC im Foyer.