Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Bürgerservice (Foto: Kristina Schäfer)
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen

Gewerbe anmelden 

Beschreibung

Trotz Gewerbefreiheit ist in Deutschland jede Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit anzeigepflichtig.
Anzeigepflichtig ist der Beginn des selbstständigen Betriebes folgender Gewerbe:
- Übernahme eines bestehenden Gewerbes
- einer Zweigniederlassung oder
- einer unselbstständigen Zweigstelle
- eines Gewerbes, welches sich in Mainz befindet.

Anzumeldende Tätigkeit

Bei der Gewerbeanmeldung müssen alle Tätigkeiten, welche Sie ausüben möchten, präzise angegeben werden.

Bsp.: „Vertrieb von Textilien“ kann so angemeldet werden. „Handel mit Waren aller Art“ muss genauer definiert und beschrieben werden.

 
Die Gewerbeanmeldung ist unabhängig davon, ob die Tätigkeit haupt- oder nebenberuflich ausgeübt wird. Weiter spielt die Höhe des Gewinns keine Rolle.

Das Gewerbe muss unmittelbar zum Zeitpunkt der Betriebsgründung angemeldet werden. Bei einer verspäteten oder unterlassenen Anzeige kann ein Bußgeldverfahren eingeleitet werden.

Nicht zum Gewerbe zählen:
- verbotene Tätigkeiten
- Urproduktion, z.B. Land- und Forstwirtschaft
- freie Berufe, z.B. Ärzte, Steuerberater, Rechtsanwälte


Die Anmeldung des Gewerbes bei der Gewerbemeldestelle erfolgt
- schriftlich durch Vordruck (per Post oder Fax)   oder
- durch persönliche Vorsprache

Achtung: bei einer OHG oder GbR muss jeder Gesellschafter eine Gewerbeanmeldung erstatten

Vordruck:
-
PDF Datei am Ende dieser Webseite

Adresse

Besucheranschrift

Stadthaus Große Bleiche
Große Bleiche 46/Löwenhofstraße 1
55116 Mainz

Postanschrift

Postfach 3820
55028 Mainz
E-Mail
gewerbemeldestellestadt.mainzde

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag: 9 Uhr bis 12 Uhr
Dienstag: 9 Uhr bis 12 Uhr
Mittwoch: 9 Uhr bis 12 Uhr
Donnerstag: 9 Uhr bis 12 Uhr
Freitag: 9 Uhr bis 12 Uhr

Aktuell:

Die Gewerbemeldestelle ist ab Montag, den 18.5.2020, für den Publikumsverkehr geöffnet.

Die restlichen Bereiche der Steuerverwaltung öffnet ab Montag, 25.05.2020, für den Publikumsverkehr.

Bitte beachten Sie, dass Terminvereinbarungen vorab entweder telefonisch bei den bekannten Sachbearbeitern oder mit E-Mail unter steuerverwaltung@stadt.mainz.de erfolgen müssen.

Die Termine können nur unter Beachtung der bestehenden Hygieneregeln wahrgenommen werden.

Die Vorsprache ist nur einzeln möglich.

 

Erreichbarkeit

Haltestellen / ÖPNV

Bauhofstraße/ LBBW
Linien: 6, 28, 62, 64, 65, 68, 78, 93
Neubrunnenplatz/Römerpassage, Linien: 6, 64, 65, 78
Münsterplatz, Linien: 6, 50, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 78, 90, 91

Hinweise zur Barrierefreiheit

Barrierefreier Zugang
Rollstuhlgerechtes WC
Rollstuhlgerechtes WC im Foyer.

Zuständige Mitarbeiter/innen

Liste der zuständigen Mitarbeiter
 Frau Silvia Eftekhari Gewerbemeldestelle, Auskünfte A-K +49 6131 12-3680
 Frau Jana Hassinger Gewerbemeldestelle, Auskünfte L-Z +49 6131 12-2334

Unterlagen

benötigte Unterlagen:

- ausgedruckter und ausgefüllter Vordruck der Gewerbemeldung
- Original Personalausweis oder Aufenthaltstitel bei Nicht-EU-Bürgerinnen und Bürgern

oder

- Original Reisepass zusammen mit aktueller Meldebescheinigung

bei handwerklicher Tätigkeit:

- Nachweis über die Eintragung in die Handwerksrolle

 

bei im Handelsregister (Amtsgericht) eingetragenen Firmen:

- ausgedruckter und ausgefüllter Vordruck der Gewerbemeldung
- Kopie der Personalausweise der Geschäftsführung
- Kopie der Handelsregistereintragung


bei unselbstständiger Zweigniederlassung:

- ausgedruckter und ausgefüllter Vordruck der Gewerbemeldung
- Kopie der Personalausweise aller Geschäftsführer
- Kopie der Handelsregistereintragung der Hauptniederlassung (wenn beim Amtsgericht eingetragen)
- Gewerbeanmeldung der Hauptniederlassung

 bei Vertretung des Gewerbetreibenden oder Geschäftsführers:

- schriftliche Vollmacht
- Original Ausweis des Vollmachtgebers (+ Kopie Vorder- und Rückseite)
- Original Ausweis des Vollmachtnehmers (+ Kopie Vorder- und Rückseite)
- jeweils Original Aufenthaltstitels bei Nicht-EU-Bürgerinnen und Bürgern (+ Kopie Vorder- und Rückseite)

 

Hinweis: Führerschein, Krankenkassenkarte o.ä. sind nicht ausreichend und werden nicht akzeptiert. Es ist ein Personalausweis, Aufenthaltstitel oder Reisepass in Verbindung mit Meldebescheinigung vorzulegen!

 

Gebühren

Für die Prüfung und Bescheinigung des Empfangs einer Anzeige über den Beginn des Gewerbebetriebs        40,00 EUR

Zahlungsart

Mittels Überweisung nach Erhalt eines Gebührenbescheids unter Angabe des darin mitgeteilten Vertragsgegenstandes oder mittels EC-Karte bei persönlicher Vorsprache

Rechtsgrundlagen

- § 14 Gewerbeordnung (GewO)
- § 2 Gewerbesteuergesetz
- Ziffer 2 der Anlage zur Landesverordnung über die Gebühren der Behörden der Wirtschaftsverwaltung
(besonderes Gebührenverzeichnis) vom 25.2.2002, GVBI Nummer 4 Seite 96)

Hinweise

Über die Gewerbeanmeldung werden folgende Stellen informiert:

- Finanzamt
- ggf. Handwerkskammer
- Industrie-und Handelskammer
- Amtsgericht
- ggf. Berufsgenossenschaften
- Dezernat Arbeitsschutz der Regierungspräsidien

Bearbeitungsdauer

Bitte teilen Sie uns eine zustellfähige Rechnungsadresse mit, an welche wir den Gebührenbescheid adressieren können. Weiterhin muss unbedingt ein Meldedatum angegeben werden. Ohne dieses kann Ihre Meldung nicht bearbeitet werden und es kommt zu Verzögerungen!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'