Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Kultur & Wissenschaft
  2. Musik
  3. Konzertreihen
  4. Meisterkonzerte

Mainzer Meisterkonzerte

Saison 2022/2023

Rudolf Buchbinder, Vadim Gluzman, Claire Hungci, Sebastian Manz, Tianwa Yang und weitere Klassikstars waren bzw. sind zu Gast bei den Mainzer Meisterkonzerten.

Nach langer Durststrecke kann die Musik den Platz im Leben der Menschen in nahezu unveränderter Form wieder einnehmen: Und so steht - auch programmatisch - in der neuen Saison der Mainzer Meisterkonzerte alles für sich und hängt doch zusammen. Die Meisterkonzerte spannen den Bogen von der großen klassisch-romantischen Orchesterliteratur über Werke der Alten Musik und der Moderne bis hin zu Kompositionen unserer Zeit.

Auch in der aktuellen Saison sind die drei festen Partnerorchester der Meisterkonzerte mit großem Engagement und herausragenden Besetzungen mit dabei: Der Finne Pietari Inkinen leitet nicht nur den Bayreuther Ring 2022 sondern auch sein Orchester, die Deutsche Radio Philharmonie. Zum Saisonende verbeugen sich der große israelische Geiger Vadim Gluzman und die Deutsche Staatsphilharmonie vor einem der genialen Violinkonzerte Schostakowitschs, das mit der Dunkelheit und dem Licht im Leben des Komponisten im stalinistischen Russland seine Zuhörer berührt (27.05.23). Am Pult der Belgier David Reiland.

Weitere Highlights im Überblick

Bei den nächsten Sinfoniekonzerten werden weitere namhafte Solisten in Mainz erwartet, darunter der preisgekrönte Klarinettist Sebastian Manz am 12. März 2023.

Informationen, Abonnements und Einzelkarten:

www.mainz-klassik.de

Telefon: 06249 – 80 57 77 4

und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.